Aktuelles

Messmer Momentum, Hafencity Hamburg

FreshUp Design, Mai 2016

Für die Firma Mesmer durften wir in der Hamburger Hafencity dessen Flagshipstore, dem Meßmer Momentum ein neues FreshUp Design verpassen. Die Geschichte und Philosophie des Unternehmens kommt nun noch besser zur Geltung.

Abtrennbare Bereiche sorgen für die nötige Privatsphäre beim Teegenuss und eine Umgebung zum Wohlfühlen lädt zum Verweilen ein. Das weiche, indirekte Licht und die dadurch geschaffene harmonische Lichtatmosphäre tragen ebenfalls dazu bei.

STADTZENTRUM ROSTOCK – AREAL BUSSEBART/ STADTHAFEN

Städtebaulicher Ideenwettbewerb (2. Phase)

Die Aufgabe des zweiphasigen Ideenwettbewerbs war es Potenziale für die Stadtentwicklung Rostocks am Wasser, in direkter Nachbarschaft zur historischen Altstadt zu finden.

Wir konnten uns dabei gegen zwanzig andere Wettbewerbsbeiträge durchsetzen und sind in die zweite Phase gekommen.

Architekten (m/w) an allen Standorten gesucht!

ab sofort

Als renommiertes national tätiges Architekturbüro mit Standorten im norddeutschen Raum suchen wir zur Verstärkung unserer Teams in Hamburg, Eckernförde und Greifswald zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Architekten (m/w) für die LPH 1-5

Gute EDV-Kenntnisse der Bereiche Layout/Design, der gängigen Office-Anwendungen sowie CAD-Kenntnisse werden ebenso vorausgesetzt, wie der sichere Kontakt mit Fachplanern und Bauherren.

Wenn Sie belastbar, motiviert und teamfähig sind, bewerben Sie sich via E-Mail oder schriftlich mit Angabe Ihres Lebenslaufs und Ihrer Referenzen bei:

bewerbung@rimpf.de

rimpf ARCHITEKTUR
Rosengang 4, 24340 Eckernförde

Sky-Kino, Eckernförde

Projektentwicklung, 2016

Wir haben einen neuen Kinostandort in Eckernförde entwickelt. Das Kino welches auf ein bestehenden Verbrauchermarkt gesetzt wird hat insgesamt sechs Kinosäle in den Größen von 50 bis hin zu 250 Plätzen.

Sky-Kino, Eckernförde

Sky-Kino, Eckernförde

Sanierung und Erweiterung der Sportschule Zinnowitz

Zuschlag, Dezember 2015

Das ehemalige Leistungszentrum der ehemaligen DDR im Ostseebad Zinnowitz soll 2016 saniert und erweitert werden. Im Verhandlungsverfahren konnten wir uns kurz vor Weihnachten gegen eine Reihe von anderen Architekturbüros durchsetzten und wurden mit der

Einbau eines barrierefreien Aufzugs in das Rathaus Hamburg

Zuschlag, Dezember 2015

Hamburg bekommt zwar kein Olympia, jedoch ein barrierefreies Rathaus. Das Gebäude von 1897 wird mit einem barrierefreien Aufzug ausgestattet.

Wir konnten uns beim Verhandlungsverfahren gegen eine Reihe anderer Architekturbüros durchsetzten und wurden mit der Planungsleistung beauftragt.

Neues Baunetz Profil

Online-Start, November 2015

Wir sind nun mit einem Büroprofil auf der größten deutschen Platform für Architekten vertreten. Baunetz verzeichnet Monatsdurchschnitt etwa 900.000 Besuche und gut sechs Millionen Seitenabrufe.

Schauen Sie rein und klicken Sie sich durch unsere Projekte!

www.baunetz.de/architekten/Rimpf_Architektur

Ersatzneubau und Erweiterung der Heinrich-Hertz-Schule

Zuschlag, Juli 2015

Wir haben den Zuschlag zum Ersatzneubau und Erweiterung der Heinrich-Hertz-Schule im Grasweg 72-76 in Hamburg erhalten. Wir konnten uns dabei gegen eine Reihe anderer Architekturbüros durchsetzen und konnten mit unserem Konzept und unserem Büro überzeugen.

Bauherr des Projektes ist die Freie und Hansestadt Hamburg, vertreten durch SBH Schulbau Hamburg.

Heinrich-Hertz-Schule Hamburg

Neue Bettenstation im DRK Krankenhaus, Bartmanshagen/ Grimmen

Eröffnung, April 2015

Am 23. April haben wir die neue Bettenstation im DRK Krankenhaus Bartmannshagen/Grimmen feierlich eröffnet. Das hoch frequentierte und in der Region sehr beliebte Krankenhaus erhält damit moderne Zimmer mit Wohlfühlatmosphäre.

Eröffnung DRK Grimmen

 

v.l.n.r.: Werner Kuhn, Mitglied des Europäischen Parlaments in der EVP-ED-Fraktion, Dr. Alexander Pietsch, Ärztlicher Direktor, Stefan Rimpf, Architekt, Harry Glawe, Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern.

50 Jahre rimpf ARCHITEKTUR!

1. April 1965

Es wird gefeiert! Vor 50 Jahren am 1. April 1965 wurde das Büro durch Günter Haß gegründet! Viele schöne und tolle Projekte durften wir seitdem planen und realisieren. Eines unserer ersten Projekte war das Eishaus am Eckernförder Hafen.

50 Jahre rimpf

Auf unserer Facebook Seite stellen wir Ihnen in den nächsten Wochen einige spannende Projekte aus den letzten 50 Jahren vor. Sie dürfen gespannt sein!

Zu- und Ersatzbau für die STS Walddörfer, Hamburg

Zuschlag, März 2015

Wir haben den Zuschlag zum Zu- und Ersatzbau für die Schule STS Walddörfer im Ahrensburger Weg 30 in Hamburg erhalten. Wir konnten uns dabei gegen eine Reihe anderer Architekturbüros durchsetzen und konnten mit unserem Konzept und unserem Büro überzeugen.

Bauherr des Projektes ist die Freie und Hansestadt Hamburg, vertreten durch SBH Schulbau Hamburg. Der Baubeginn ist für das Frühjahr 2016, die Übergabe ist für Juli 2017 vorgesehen.

Eingangsgebäude im Saurierpark, Bautzen

Grundsteinlegung, Mai 2015

Am 6. Mai 2015 haben wir den Grundstein für das neue Eingangsgebäude im Saurierpark im sächsischen Bautzen gelegt. Mit dem neuen Empfangsgebäude will der Park seinen Standort als Event- und Freizeiteinrichtung stärken und neue Besuchergruppen gewinnen. Mitte 2016 soll das Gebäude eröffnen und den Park auch weit außerhalb der Region bekannt machen.

Grundsteinlegung Saurierpark

 

v.l.n.r.: Dipl.-Ing. Stefan Rimpf, Architekt BDA, Volker Bartko, Geschäftsführer des Saurierparks, Bodo, Maskottchen des Saurierparks, Andreas Breuer, Geschäftsführer der Klixer Recycling und Service GmbH, Christian Schramm, Oberbürgermeister der Stadt Bautzen

Tag der Architektur 2015 – Hafenspitze No. 1

13. - 14. Juni 2015

Wir sind beim Tag der Architektur 2015 mit dem Apartmenthouse in Eckernförde dabei!Sie wollen die Ferienwohnungen einmal von innen sehen? Kein Problem, dafür müssen Sie sich keine mieten!

Hafenspitze No. 1 (2)

Beim Tag der Architektur öffnen ausgewählte, herausragende Projekte aus der Architektur ihre Türen und ermöglichen den Blick ins Innere.
Dipl.-Ing. Freier Architekt Stefan Rimpf BDA wird durch das Projekt führen, es erklären und Fragen beantworten. Der Tag der Architektur findet jedes Jahr durch die Architekten- und Ingenieurkammer der Länder statt. Der diesjährige Tag der Architektur findet in Schleswig-Holstein am 13. und 14. Juni 2015 statt.

Die Führungen finden jeweils am 13. und 14. Juni von 10.00 – 11.00 Uhr statt. Treffen ist unter dem Segel am Apartmenthouse.

Erfahrener Architekt (m/w) am Standort Greifswald gesucht

ab sofort

Als renommiertes national tätiges Architekturbüro mit Standorten im norddeutschen Raum suchen wir ab sofort zur Verstärkung unseres Teams für die Planung und Bauleitung am Standort Greifswald

eine/n erfahrenen Architekten

Sie sollten mindestens zwei bis fünf Jahre Berufserfahrung in allen Leistungsphasen der HOAI besitzen. EDV-Kenntnisse der Bereiche Layout/Design, der gängigen Office-Anwendungen sowie CAD-Kenntnisse in Nemetschek Allplan werden ebenso vorausgesetzt, wie der sichere Kontakt mit Fachplanern und Bauherren.

Wenn Sie belastbar, motiviert und teamfähig sind, bewerben Sie sich via E-Mail oder schriftlich bei:

info@rimpf.de

rimpf ARCHITEKTUR

Rosengang 4, 24340 Eckernförde

Werkbericht Stefan Rimpf

24. September 2014

Am 24. September 2014 gibt es anlässlich des 10. Gestaltungspreis der Wüstenrot-Stiftung, einen Werkbericht zu aktuellen und bereits fertiggestellten Projekten von Stefan Rimpf/ rimpf ARCHITEKTUR.

Bekommen Sie einen Eindruck über die 50 Jährige Arbeit eines aus Eckernförde stammenden Architekturbüros. Stefan Rimpf stellt Ihnen Projekte aus den Bereichen Gesundheit, Verkehr, Leben, Freizeit, Leistung und Design vor. Vom Hotel Port Royal im Heide Park Soltau, über das neue Eingangsgebäude des Saurierparks in Bautzen, bis hin zum Quartier Hafenspitze in Eckernförde werden nicht nur spannende, sondern auch spektakuläre Projekte vorgestellt.

Jeder interessierte ist recht herzlich eingeladen! Der Vortrag findet in unserem Eckernförder Büro im Rosengang 4 statt. Er beginnt um 18.30 Uhr.

Werkbericht Stefan Rimpf

Helmut Riemann anläßlich der  Eröffnungszeremonie des 10. Gestaltungspreises der Wüstenrot Stiftung.

Der 10. Gestaltungspreis der Wüstenrot-Stiftung „Zukunft der Vergangenheit – Die Erneuerung von Gebäuden der Baujahre 1945 bis 1979“ wird im Schleswig-Holsteinischen Künstlerhaus in der Ottestraße 1 in Eckernförde mit einer Ausstellung eröffnet. Hier können vom 04.09.2014 bis 26.09.2014 jeweils in der Zeit von Montag bis Freitag 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr und samstags von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr die prämierten Arbeiten angeschaut werden.

Die Ausstellung wird insgesamt von drei Werkberichten begleitet. Mehr dazu finden sie unter:

http://www.eckernfoerde.de/index.phtml?object=tx|280.20.1&ModID=7&FID=280.2671.1&sNavID=296.52&mNavID=296.197&La=1

Entdeckerbad, Damp

Eröffnung, Juni 2014

Am 14. Juni haben wir zusammen mit unserem Arge-Partner von Fritz Planung das neue Entdeckerbad in Damp eröffnet. Damit wurde nach 19 Monaten Bauzeit und mit dem Einsatz von 15 Millionen Euro ein neuer Anziehungspunkt für die Menschen in der Region und für den Tourismus geschaffen.

Eröffnung Entdeckerbad

 

Die feierliche Schlüsselübergabe, v.l.n.r.: Horst Böttcher, Bürgermeister Damp, Lutz Clefsen (verdeckt), Kreispräsident, Rene Kinza, Geschäftsführer Kurbetriebe Damp GmbH, Ralph Müller-Beck, Staatssekräter, Ulrich Erichsen, Geschäftsführer Kurbetriebe Damp GmbH, Stefan Rimpf, Architekt (für rimpf ARCHITEKTUR und Fritz Planung GmbH), Ralph Germer, Geschäftsführer Ostsee Resort Damp GmbH

Auf unserer Facebook Seite (https://www.facebook.com/rimpfarchitektur) finden Sie Bilder der Eröffnung, so wie des fertigen Bades.

Tagesklinik für Schmerztherapie, Stralsund

Eröffnung, April 2014

Am 17. April haben wir die neue Tagesklinik für Schmerztherapie am HELIOS Hanseklinikum Stralsund eröffnet. Damit wurde für Menschen mit chronischen Schmerzen eine teilstationäre Langzeitbetreuung in Stralsund und Umgebung geschaffen.

 Eröffnung Schmerztherapie

v.l.n.r.: Stefan Rimpf, Architekt, Dr. Jörg Werner, Chefarzt der Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, Dr. Jan Leister, Geschäftsführer, und Uwe Schmidt, Technischer Leiter.

http://www.helios-kliniken.de/klinik/stralsund/aktuelles/news-detail/archiv/2014/april/artikel/neue-tagesklinik-fuer-schmerztherapie-eroeffnet.html

Foto: Janine Weller, Unternehmenskommunikation und Marketing, HELIOS Hanseklinikum Stralsund

Neue Homepage!

Ein neuer moderner Internetauftritt!

rimpf ARCHITEKTUR steht für hoch anspruchsvolle, kreative Arbeit. Das kleine Ferienhaus bearbeiten wir mit der gleichen Motivation wie das große Krankenhaus.

Um den Anspruch des neuen Technologiezeitalters gerecht zu werden, haben wir unseren Internetauftritt komplett neu programiert und mit neuen Features versehen.

Unsere Büros in Eckernförde, Hamburg und Greifswald stehen nun noch mehr im Mittelpunkt der Seite und die Projekte werden nun noch schöner präsentiert.

Zusätzlich zur neuen Homepage sind wir nun auch bei Facebook vertreten. Unter dem Schlagwort “rimpf Architektur” ist unsere neue Seite zu finden. Schauen Sie doch einfach mal rein!

Hafenspitze No. 1, Eckernförde

Neubau

Das Apartmenthouse mit 42 gewerblichen Ferienwohnungen, 2 gastronomischen Betrieben, Bühne für Veranstaltungen im Außenbereich, Hafenmeisterbüro, Seglerduschen und WC- Anlagen bildet den Start der vordersten Spitze zwischen Segelhafen und Binnenhafen, des neuen Quartiers Hafenspitze in Eckernförde.

Vertical Village,Hafenspitze Eckernförde

Umbau, Modernisierung und Neubau

Der seit vielen Jahren brachliegende Industrie- und Fischereihafen in Eckernförde wird derzeit revitalisiert und wegen der attraktiven Lage zur Innenstadt und Strand mit einer Mischnutzung aus Gewerbe und Wohnen bebaut.
Ein bestehendes Parkhaus am Rand der Hafenfläche der 70er Jahre war stark sanierungsbedürftig und musste schon wegen der trivialen äußeren Gestalt in die Bearbeitung des Quartiers einbezogen werden. Das Parkhaus sprengt in seinen Ausmaßen die Strukturen der Randbebauung der Altstadt.
Zur Integration des Parkhauses in das Quartier haben wir das Parkhaus erweitert mit folgenden Maßnahmen:

• Stadtwohnungen mit Tiefgarage, Gewerbe und Wohnen durch die Erweiterung des Parkhauses.
• Lofts in einem Teilbereich des Parkhauses als Umbau und Aufstockung, sowie zugehörige Carports und Garagen auf dem Dach des Parkhauses.
• Bungalows als Aufstockung des Parkhauses und auf einem Teilbereich des bestehenden Daches.
• Zusätzliche Garagenebene unterhalb der bisherigen Parkebenen durch Untergraben des Gebäudes und Bau einer Zwischendecke als zusätzliche Parkebene unterhalb des Parkhauses.
• Energiezentrale der Stadtwerke für das gesamte Quartier mit Kesselanlagen, einem Groß-BHKW, zwei Travos, einer Mittel- und Niederspannungsanlage und zwei jeweils 40m³ großen Wärmespeichern.

Baukosten: 6.000.000 € Planung: 2011 – 2012
BGF: 11.680 m² Bauzeit: 2013 – 2014